Coaching Schulverpflegung

Unsere Schule ist 2021/22 mit dabei!

Im ausgehenden Schuljahr 2020/21 hat sich unsere Schule beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg-Erding um ein einjähriges Coaching zum Thema Schulverpflegung beworben.
Wir wurden ausgewählt und freuen uns sehr, dass wir ein Jahr lang von Frau Doris Bernhofer, Ökotrophologin aus Bernau und dem Amt für Ernährung, bei allen Fragen rund um die Schulverpflegung begleitet werden.

Zum Schulstart 2021/22 haben wir eine neue Küchenleitung an unserer Schule eingestellt: Frau Brigitte Bichler. Sie ist Konditormeisterin, hat Catering-Erfahrung mitgebracht und schon öfters mit unserem „alten“ Koch Andreas Ellmeier zusammengearbeitet. Ihren „Einstand“, die ersten zwei Monate, hat sie sehr gut gemeistert. Den Wechsel des Kochs nahmen wir zum Anlass, uns bereits im Vorfeld Gedanken zu machen, wie wir die Mittagsverpflegung an unserer Schule optimieren wollen. Im Vordergrund standen: Gesund kochen, Lebensmittel aus biologischem und wenn möglich regionalem Anbau, weitestgehend saisonale Produkte und natürlich „guad soll’s schmecken“.

Wir erarbeiteten ein 3-Säulen-Konzept: Gesund / nachhaltig / inklusiv & partizipatorisch.
Die Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal haben ein einzigartiges, inklusives pädagogisches Konzept, das wir stets weiterentwickeln und das, unter Einhaltung des vorgegebenen bayerischen Lehrplans, zum Ziel hat, dass jeder einzelne Schüler/Schülerin an unserer Schule nach seinen Fähigkeiten und Begabungen gefördert und gefordert wird. Bei uns gibt es keinen Frontalunterricht, es wird mit einer großen Palette an unterschiedlichen Materialien gearbeitet, wir bieten 10 Unterrichtsstunden Sport die Woche an, Arbeitsgemeinschaften, Projektunterricht und vieles mehr.
Im Hinblick auf diese hohe Qualität in unserem Unterricht wollen wir unseren Kindern auch nur das Beste bei der Verpflegung zukommen lassen. Daher haben wir unsere Lieferanten umgestellt: Wir beziehen derzeit fast unser gesamtes Lebensmittelsortiment vom Ökoring, dem größten süddeutschen Großhändler für biologische Lebensmittel; das Bio-Fleisch wird aus Thiersee/Tirol von der Biometzgerei Juffinger angeliefert und Obst und Gemüse erhalten wir, hauptsächlich auch in Bioqualität, von Früchte Feldbrach.
Wir werden in diesem Jahr jahrgangsübergreifend eine Projektwoche zum Thema Ernährung an der Schule durchführen. Es werden Themen wie Anbaumethoden, Regionalität und Saisonalität, Tierhaltung, Kulinarik und noch mehr intensiv erarbeitet werden.
An unserer Schule wurde ein Essensgremium gebildet. Dabei sind: Doris Bernhofer, unsere Coachin; Maria Kravanja, unsere Schulleitung; Susanne Kolibius, unsere gewählte Elternvertreterin, Paul und Tabea, unsere gewählten Schülervertreter, Brigitte Bichler, unsere Köchin, Anita Sporer, unsere Verpflegungsbeauftragte und Bettina Brühl, unsere Geschäftsführerin (sie wird in jedem Falle beim ersten Termin des Gremiums und bei der Schlussveranstaltung mit dabei sein).
Am 8. November 2021 traf sich das Essensgremium zum ersten Mal vor Ort in unserer Schule. Frau Bernhofer hat sich unsere „Mensa-Situation“, die Küche und unseren Lagerraum angeschaut, war beim Essen mit dabei und am Nachmittag wurde knapp zwei Stunden konstruktiv zusammengearbeitet. Wir erhielten ein großes Lob von Frau Bernhofer, die diese Coaching-Arbeit mit Schulen schon über 10 Jahren macht, dass wir bereits ein sehr hohes Niveau haben: sowohl was unsere Küche an sich und ihre hervorragende Ausstattung betrifft, als auch die Qualität unserer Lebensmittel, die bei uns täglich frisch in der Küche zubereitet werden. Wir sind auf einem sehr guten Weg und freuen uns auf das gemeinsame Jahr.