„Camouflage – Kunst der Tarnung“

Neues aus der Inn3-Galerie: Ausstellung

Trotz Baustelle und etwas engeren Raumverhältnissen als üblich, zeigen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe derzeit ihre Projektergebnisse aus Kunst in der Inn3-Galerie an der Turnhalle. An Schultagen können die Werke von 15:30 – 16:00 Uhr betrachtet werden.

Die Ausstellung trägt den Titel „Camouflage – Kunst der Tarnung“. Zu diesem Thema wurde zuerst im Bereich Biologie recherchiert. „Wandelnde-Blätter“, Geckos, Spinnenarten aus Thailand und das Chamäleon waren dabei durchaus interessant. An diesen Tieren kann die Anpassungsfähigkeit an die jeweilige Umgebung besonders gut beobachtet werden. Gleichzeitig wurden bekannte Camouflage-Kunstwerke angesehen und verschiedene Techniken erprobt.

Die Schülerinnen und Schüler entschieden sich für ganz individuelle Umsetzungen: Manche übermalten Diabilder, arbeiteten mit Bildprojektion und fotografierten sich gegenseitig. Andere gestalteten eine Tarnkleidung, indem sie vorhandene Kleidungsstücke besprühten und sich damit in der Wiese des Schulgartens fotografierten. Wieder andere fertigten Collagen aus Wachsmalbildern an, in denen versteckte Tiere zu finden sind. Schon bei den Aufbauarbeiten konnte festgestellt werden, dass passierende Kinder aus der Unterstufe sehr neugierig waren, die getarnten Tiere in den Bildern zu suchen und zu finden.

Die Schülergruppe Michi, Luis, Luca, Ludwig, Sophia, Benedikt und Xenia ist stolz auf ihre Ergebnisse und lädt herzlich dazu ein, ihre Ausstellung zu sehen.