Bayerischer Verdienstorden für Bettina Brühl

Bettina Brühl, Geschäftsführerin des Trägers der Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal, wurde kürzlich von Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. 

Überreicht wurde die Auszeichnung in der Residenz  München durch den Ministerpräsidenten mit den Worten: „Bettina Brühl setzt sich für ein inklusives Bildungssystem ein und hat die ganzheitliche konduktive Förderung in Bayern maßgeblich vorangebracht. Als Vorsitzende des Bundesverbands Konduktive Förderung nach Petö e.V. und Vorstandsmitglied im Landesverband Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen engagiert sie sich dafür, dass Menschen mit Behinderung durch ganzheitliche Förderung möglichst große Selbstständigkeit erlangen – im Alltag, in der Familie und im Berufsleben.“

Der Bayerische Verdienstorden ist eine exklusive Auszeichnung: Nur 2.000 lebende Personen dürfen ihn tragen.

„Mit ihm ehren wir das vielfältige Engagement von großartigen Menschen, die Bayern einzigartig machen. Bekannte Sportler, Künstler und Wissenschaftler sind die Botschafter Bayerns weit über die Landesgrenzen hinaus“, erklärte Ministerpräsident Söder in seiner Festansprache.  „Ehrenamtliche machen unser Land im Stillen stark - ob bei der Pflege daheim, im Verein oder im Elternbeirat. Sie alle sind Vorbilder und Stützen unserer Gesellschaft. Bayern sagt Danke!" Fotos: Bayerische Staatskanzlei