AKTUELLES

Skiwoche 2018

Skiwoche 2018

Vier Tage auf der Piste – ein voller Erfolg.

Bei überwiegend gutem Wetter konnten unsere kleinen und größeren Skifahrer, Anfänger wie Geübte, mit einem zahlreichen und überwiegend professionell ausgebildeten Team (viele SkilehrerInnen, auch aus dem Kollegium) vier Tage im Skigebiet Sudelfeld verbringen.

Die Gruppe wurde von einigen Eltern begleitet und unterstützt, dafür unseren großen Dank!
Die Gesamtleitung hatten Katharina Osterauer und Michael Karl. Schon im Oktober liefen die Vorbereitungen an. Es war eine logistische Meisterleistung: die Teams zu bilden; die Kollegen und die Kinder einzuteilen. Krankheitsbedingte Ausfälle aufzufangen. Recht herzlichen Dank an Euch beide – jedoch ebenso dem gesamten Skiteam! Ihr wart großartig!

Die Kinder hatten viel Spaß und verbesserten ihr Können in dieser Woche teils enorm. Während der Pausen auf der Hütte konnten sich alle stärken, ausruhen und weiteren Vergnügungen im Schnee nachgehen: wie z.B. eine Schneeburg bauen.

Inklusiver Wintersport – wir praktizieren ihn! Mit Bi-Ski und Ski-Bob (Snowbike) sausen auch unsere Kids mit Förderbedarf den Abhang hinunter und hatten ihren Spaß, wie den Fotos zu entnehmen ist. 

Nach dem ersten Tag schlichen viele Kinder und Betreuer müde, erschöpft und ausgepowert in die Aula. Am zweiten Tag kam die Gruppe schon viel lebendiger um 15:30 Uhr zurück – trotz zahlreichem Stöhnen aufgrund heftigem Muskelkater.

Am dritten Tag kamen alle in Fahrt  - am vierten und letzten Tag war im Tal starker Regen und am Berg heftiger Schneefall, der teilweise nochmal große Anstrengungen erforderte. Es gab ein Skirennen mit Siegerehrung. Strahlende Gesichter. Glühende Wangen. Sonnengebräunte Haut. Bis auf ein paar kleinere Blessuren keine Verletzungen.

Wir freuen uns auf’s nächste Jahr!

dsc_0072__600x399_200x350.JPG
dsc_0011__600x399_200x350.JPG
dsc_0050__600x399_200x350.JPG
dsc_0028__600x399_200x350.JPG
dsc_0095_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0103__600x399_200x350.JPG
dsc_0091_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0082_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0131_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0008__600x399_200x350.JPG
dsc_0100__600x399_200x350.JPG
dsc_0088_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0179_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0216__600x399_200x350.JPG
dsc_0195_1__600x399_200x350.JPG
dsc_0196__600x399_200x350.JPG
dsc_0217__600x399_200x350.JPG
dsc_0193_3__600x399_200x350.JPG

Alternativprogramm - Skiwoche

Alternativprogramm Ski 2018

Eine (knappe) Woche Schule – und kein Unterricht!

Eine Gruppe von ca. 15 Kindern war nicht mit beim Skifahren, sondern wählte das Alternativprojekt. Die Kinder verbrachten vier Tage, begleitet durch ein motiviertes Team, in der Schule und beim Schlittschuhlaufen in Rosenheim.

Ankommen am Morgen und den Tag mit Brettspielen beginnen – das macht Spaß! Nach der Brotzeit starteten wir täglich nach Rosenheim zum Schlittschuhlaufen – außer am Dienstag. Da kam der Eiskünstler Christian Staber (www.einskunst.de) zu uns. Die Kinder malten Bilder, die der Eiskünstler aus den Eisblöcken fertigen sollte. Diese Bilder wurden vorab noch prämiert – die, die die meisten Stimmen bekamen, drei an der Zahl, wurden Christian Staber überreicht. Und er zauberte Eisskulpturen, die alle faszinierten. Auch die Kinder durften mit Hand anlegen.
Leider währte die Pracht nicht lange – am Nachmittag konnten die Skifahrerkinder die Werke noch bestaunen, am nächsten Morgen war schon viel weggeschmolzen; die Sonne hatte kein Erbarmen und so war am Abend nichts mehr von der tollen Eiskunst übrig.

Beim Schlittschuhlaufen zeigten die Kinder Ausdauer und Unermüdlichkeit. Zwei unserer Schüler aus der Mittelschule waren Profis – sie flitzten nur so über die Eisfläche. Ein Erstklässler, war Anfänger auf den Kufen und mutig wie ein Löwe! Egal wie oft es ihn auf den Hosenboden setzte – er stand immer und immer wieder auf und fuhr weiter. Am Donnerstag, nach nur wenigen Stunden auf dem Eis, stand er relativ sicher auf den Schlittschuhen, fuhr ohne Hilfe und stürzte nur noch ab und zu. Großen Respekt!
Auch hatten wir das Vergnügen, am Donnerstag Sebastian von den Starbulls im Stadion zu treffen, der sich von einigen Kids Löcher in den Bauch fragen lies, ihnen zeigte, wie man rückwärts fährt und auf die Bitte, ob er mit ihnen „Verfangerles“ spielt, einging. Doch da schauten natürlich alle „alt aus der Wäsche“. Gegen ihn hatten sie freilich keine Chance.
Wir machten Musik, malten und experimentierten, gingen in die Bücherei und erlebten schweigende Kinder, die sich in Bücher verkrochen.

Es war eine gelungene Alternativwoche!

dsc_0004__600x400_200x350.JPG
dsc_0005__600x754_200x350.JPG
dsc_0014__400x782_200x350.JPG
dsc_0019_1__600x889_200x350.JPG
dsc_0031__600x678_200x350.JPG
dsc_0032_1__600x1202_200x350.JPG
dsc_0039__600x914_200x350.JPG
dsc_0058__600x805_200x350.JPG
20180201_150048__600x378_200x350.jpg
20180201_150154__600x690_200x350.jpg

Ausflugstag am 20. Januar 2018

Ausflug zur Feuerwehr Oberaudorf

Wir waren bei der Feuerwehr Oberaudorf !

Der größte Wunsch einer Erstklässlerin war: die Feuerwehr zu besichtigen und mit einem Feuerwehrauto zu fahren. Andere feuerwehrinteressierte Kindern waren von der Idee auch begeistert.
7 Kinder mit Betreuerinnen wurden von Bernhard Nikolussi und Martin Stigloher, zwei Oberaudorfer Feuerwehrmänner um 9 Uhr an der Schule mit dem Feuerwehrauto abgeholt. Die Freude und Aufregung der Kinder war groß! Ein zweiter kleinerer Feuerwehrwagen war auch dabei, so dass alle 12 Personen gut von der Schule zur Oberaudorfer Feuerwehr fahren konnten.
Wir durften eine Runde in und um Oberaudorf drehen - ein kurzes Stück davon mit Blaulicht und Sirene. Uns wurden gründlich die Funktionen der Löschfahrzeuge erklärt; die Wasserschläuche, der unglaublich schwere "Spreizer" und die "Schere" die gebraucht werden, wenn verunfallte Fahrzeuge aufgeschnitten werden müssen - das wurde uns an einem alten Auto gezeigt; wie die Benachrichtigung der Feuerwehrmänner funktioniert, wenn ein Notruf bei der Zentrale eingeht; wir konnten eine Sauerstoffflasche anprobieren, sahen einen sehr interssanten Film über die Aufgaben und Einsatzorte einer Feuerwehr; bekamen einen Einblick in den Turm, in dem die Wasserschläuche zum Trocknen aufgehängt werden .... Es waren drei so interessante Stunden, die wie im Fluge vergingen. DANKE an Bernhard und Martin!

maedchen-am-schlauch__450x495_200x350.jpg
feuerwehrauto__550x391_200x350.JPG
schlauch__350x696_200x350.jpg
ausruestung__550x475_200x350.JPG
kind-und-feuerwehrmann__400x684_200x350.jpg
mit-schere__300x450_200x350.jpg
gefahrengutanzug__400x759_200x350.jpg
gruppenfoto_1__500x388_200x350.JPG

Spende der Landjugend Aising-Pang

Wir bedanken uns herzlich bei der Landjugend Aising-Pang für diese großzügige Spende!

2018-02-01-ovb__394x380.png

"Polizisten zeigen Herz"

Weihnachtsspendenaktion des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd erzielt 5.400 Euro für FortSchritt Rosenheim e.V. in Rosenheim

Seit Jahren beweisen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd im Rahmen der Aktion „Polizisten zeigen Herz“ Nächstenliebe und Großherzigkeit und spenden in der Vorweihnachtszeit großzügig für hilfsbedürftige Menschen in der Region.
In diesem Jahr wurde der Verein „FortSchritt Rosenheim – Verein zur Verbreitung der Konduktiven Förderung“ e.V. auserwählt. Die Wurzeln des Vereins liegen im Konduktiven Kindergarten Sonnenschein, der vor 15 Jahren in Rosenheim eröffnet wurde. Der ungarische Arzt Dr. Andras Petö entwickelte in den 50er-Jahren das Konduktive Fördersystem, um Kinder mit Störungen des zentralen Nervensystems zu fördern, zu fordern und zu therapieren. Oberstes Ziel ist es, die Kinder trotz Handicap in ein möglichst selbständiges Leben zu führen. Von diesem Ansatz ist auch die Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig überzeugt, die 2003 die Schirmherrschaft übernommen hat. Im Jahr 2005 wurde schließlich der gemeinnützige Verein „FortSchritt Rosenheim“ gegründet, um die Verbreitung, Unterstützung und Zukunft der Konduktiven Förderung in der Region zu erhalten und weiter auszubauen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd beteiligten sich wieder großzügig an der vorweihnachtlichen Spendenaktion. Polizeipräsident Robert Kopp überreichte im Beisein von Schirmherrin Daniela Ludwig am 18. Dezember im Konduktiven Förderzentrum Rosenheim an Frau Bettina Brühl, Geschäftsführerin von FortSchritt Rosenheim, einen Scheck in Höhe von 5.400 Euro. Sie nahm den beträchtlichen Betrag mit großer Freude entgegen und dankte gemeinsam mit Daniela Ludwig allen Spendern recht herzlich.
Wie Robert Kopp bei der Scheckübergabe betonte, ist soziales Engagement für die Angehörigen des Polizeipräsidiums ein großes Anliegen: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende ein besonderes Schulkonzept in der Region unterstützen können, bei dem Kinder mit unterschiedlichen Einschränkungen und Fähigkeiten gemeinsam auf das Leben vorbereitet werden. Unser Ziel muss es sein, dass Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen leben.“ 

Die Spende soll in der Einrichtung „Private Schulen Oberaudorf-Inntal“ für ein Projekt verwendet werden, das das soziale Miteinander in einer demokratischen Gesellschaft fördert, damit auch künftig Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Einschränkungen, Begabungen und verschiedenen familiären und sozialen Hintergründen erfolgreich und glücklich miteinander leben und lernen können.

Jürgen Thalmeier

Pressesprecher

spendenuebergabe__2000x1333_940x400.jpg

Ein Kind wächst über sich hinaus

Oftmals werden bei Schülerinnen und Schülern im konduktiv-schulischen Alltag Stärken sichtbar, die ansonsten nur ab und an hervorblitzen (oder sie schlummern unerkannt). Im Grunde warten diese Fähigkeiten jedoch nur darauf, entdeckt, gefördert und freigelegt zu werden, um dann natürlich "zum Einsatz" gebracht zu werden!
Ein Junge aus der Grundschule löste seinen Sternepass (Belohnungssystem) ein. Er wünschte sich, als Assistent bei unserer Logopädin Tanja Thalhammer dabei sein zu dürfen und verzichtete dafür sogar auf seine geliebte Sportstunde.

Er bewies großes Talent als Lehrer und Motivator. Ihm wurde kurz erläutert, was die beiden Schülerinnen gerade lernen, welche Zielsetzung wir dabei im Auge haben. Daraufhin dachte er sich selbst etwas für die beiden Mädchen aus. Eine Fachkraft hätte es nicht besser machen können. Er unterstützte die Mitschülerinnen mit Zuspruch und Lob und begleitete sie mit großer Aufmerksamkeit und Fürsorge durch diese Lerneinheit. Alle waren mit großer Freude dabei!

img_1641_2__2000x1500_250x250.JPG
img_1622_2__2000x1500_250x250.JPG

Infotag

für Fachkräfte

 Der nächste Infotag für Fachkräfte (Lehrkräfte, ErzieherInnen, KonduktorInnen etc.) findet am 03.05.2018 statt.

Hospitationen unter dem Schuljahr können leider nicht gewährt werden; lediglich bei einer laufenden Bewerbung.

 

 

Niederaudorfer Bücherei

bucherei-ubergabe__1280x851_250x200.jpeg

 

Ende Dezember schließt die Gemeindebücherei in Niederaudorf. Für viele Dorfbewohner geht damit eine Ära zu Ende. Sie wird es freuen, dass der Geist der Bücherei erhalten bleibt: Die Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal werden im Schulgebäude künftig ihre Schulbibliothek einrichten.

Die langjährige Büchereileiterin Ursula Lang übergab kürzlich den großen Kinder- und Jugendbuchschatz an die Schule. Die pädagogische Leiterin Rita Mechtl ist begeistert: „Wir freuen uns sehr über die Bücher, da wir bisher ohnehin zu wenige hatten - vor allem für die Schüler der Mittelschule. Durch die Übernahme der Bücher haben wir noch viel mehr die Möglichkeit, unsere Kinder zum Lesen zu erziehen.“

Für die Erwachsenenbücher, die von der Büchereiauflösung übrig bleiben, organisiert der Elternbeirat einen Bücherflohmarkt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Einnahmen kommen der Erweiterung der Schulbibliothek zugute.

Foto: Die langjährige Büchereileiterin Ursula Lang mit zwei Schülern der Adlerklasse bei der Übergabe.

Hoher Besuch

Die Bürgermeister Hubert Wildgruber aus Oberaudorf, Stefan Lederwascher aus Flintsbach und Matthias Jokisch aus Brannenburg besuchten mit Mitarbeiterinnen und Gemeinderätinnen unsere Schule. Sie waren begeistert von den tollen Themen, die die Kinder mit großem Engagement bearbeiten und von der Art und Weise, wie unsere Schüler miteinander umgehen.

schule_ndf.4_1__950x713__950x713_250x200.jpg
schule_ndf.2_1__950x713__950x713_250x200.jpg
schule_ndf.-6_1__950x713__950x713_250x200.jpg

Wintersportwoche 2017

Wintersportwoche 2017

Vom Verein FortSchritt Rosenheim e.V. organisiert, von Aktion Mensch unterstützt: ob Schlittschuhlaufen und Eiskünstler oder Ski- und Snowboardfahren, alle Angebote der diesjährigen inklusiven Wintersportwoche waren sehr gut besucht und die inklusive Wintersportwoche, die nun schon eine Tradition ist, kam wieder hervorragend an bei den Kindern und Jugendlichen! Eine Riesengaudi, die allen Spaß macht.

img-20170309-wa0014__1024x576_150x150.JPG
img-20170309-wa0023__1024x576_150x150.JPG
img-20170309-wa0013__1024x768_150x150.JPG
dsc_0267__1024x681_150x150.JPG
dsc_0309__1024x681_150x150.JPG
dsc_0320__1024x681_150x150.JPG

Fasching 2017

Fasching 2017

Ende Februar waren an der Schule in Niederaudorf wieder die Narren los. Wie jedes Jahr wurde der Catwalk ausgerollt und alle konnten ihre Kostüme präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler hatten einiges einstudiert, denn unter anderem suchte Niederaudorf wieder einen Superstar. Unter den strengen Blicken der Jury konnte es dieses Jahr nur einen geben. Der Tag klang mit Spiel- und Sportstationen aus und alle gingen zufrieden nach Haus'.

dsc_0049__2000x1330_150x150.JPG
dsc_0043__681x1024_150x150.JPG
dsc_0057__681x1024_150x150.JPG
dsc_0065__681x1024_150x150.JPG
dsc_0082__1024x681_150x150.JPG
dsc_0087__681x1024_150x150.JPG
dsc_0092__681x1024_150x150.JPG
dsc_0052__1024x681_150x150.JPG
dsc_0095__2000x1330_150x150.JPG
dsc_0125__1024x681_150x150.JPG
dsc_012343__1024x681_150x150.JPG
dsc_0107__1024x681_150x150.JPG
dsc_013174__1024x681_150x150.JPG
dsc_0134__1024x681_150x150.JPG
dsc_0139__1024x681_150x150.JPG
dsc_0150__681x1024_150x150.JPG
dsc_0182__1024x681_150x150.JPG
dsc_0157__1024x681_150x150.JPG
dsc_0056__2000x1330_150x150.JPG
dsc_016069__1024x681_150x150.JPG
dsc_0170__1024x681_150x150.JPG
dsc_0172__1024x681_150x150.JPG
dsc_018444__1024x681_150x150.JPG
dsc_0183__1024x681_150x150.JPG
dsc_018556__1024x681_150x150.JPG
dsc_019269__1024x681_150x150.JPG
dsc_0188__1024x681_150x150.JPG
dsc_0189__1024x681_150x150.JPG
dsc_0197__1024x681_150x150.JPG
dsc_021513__1024x681_150x150.JPG
dsc_0214__681x1024_150x150.JPG
dsc_0212__681x1024_150x150.JPG
dsc_022245__976x1024_150x150.JPG
dsc_007157__2000x1330_150x150.JPG

Inklusion berührt die Menschen

OVB Thema: Wegweiser Schule 2017

In der Beilage des OVB vom 17.2. 2017 nehmen die Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal einen großen Platz sein. Unter dem Titel "Wie ein besonderer Film ein besonderes Schulkonzept beschreibt" wird die Dokumentation von Karin Dürr über die ersten beiden Schuljahre hervorgehoben, die die Umsetzung des inklusiven Konzepts einer Schule mit Bewegung, die ausdrücklich auch die Aktivität der SchülerInnen mit Behinderung meint, begleitet. Auch und gerade die besondere Rolle, die Konduktive Förderung an den Schulen spielt, wird unterstrichen. Hier der Artikel aus dem OVB, bitte draufklicken.

2017-02-17-schulwegweiser-ovb-jpg__1419x2000_300x400.jpg

Infotag 2017

Infotag 2017

Am 21. Januar fand der schon traditionelle Infotag der Privaten Schulen Oberaudorf-Inntal mit seinem Programm für die ganze Familie statt. Um 14:00 begrüßten die Schülerinnen und Schüler das Publikum mit einem Theaterstück aus Pippi Langstrumpf. Bläser- und Gitarrengruppe hatten musikalische Einlagen vorbereitet. Schulleiterin Josephine Rechenauer begrüßte alle mit herzlichen Worten. Danach konnten in jedem Zimmer der Schule Lernstationen angeschaut werden und mit Schülern und Lehrern gesprochen werden. In der Turnhalle waren vielfältige Bewegungsspiele vorbereitet, in der Küche im Untergeschoß wurden Käsefüße gebacken und der Elternbeirat hatte Kaffee und Kuchen in der Aula vorbereitet, wo man gemütlich ratschen konnte.

cid_04d5538e-9c09-40e7-bf33-5a20693da88c__640x426_150x150.jpg
cid_087f18f4-42e0-4614-8c0a-c72dd8dd55cd__640x426_150x150.jpg
cid_59a94e70-fdf4-48cf-8f7e-0dcaccb548fe__640x426_150x150.jpg
cid_f32e47a0-b63b-41d5-b3ce-576a95e6deba__640x426_150x150.jpg
cid_f5e8edda-6c19-4816-a386-7e05847209a7__640x426_150x150.jpg
cid_fe3f2469-370b-4c80-91a5-c1230300e69d__640x426_150x150.jpg
cid_22eee722-53ac-44a1-b41b-e2d5c401c7c4__640x426_150x150.jpg
cid_62f2698a-ae26-4004-8b65-d1c156484e63__640x426_150x150.jpg
cid_f238a1da-eda4-4f5a-a25c-9fe38b2051e3__640x426_150x150.jpg
cid_efc69d44-f625-4174-99bf-368f972084b9__640x426_150x150.jpg
cid_feb9c793-5b10-4dbf-90b4-cc772e6480f1__640x426_150x150.jpg
cid_4c75e293-6fc1-43fc-bb02-1be63c9a6bc1__640x426_150x150.jpg
cid_9eaa8f66-a9e9-4c71-bb00-c566c9ff53c3__640x426_150x150.jpg
cid_251e7824-a722-463a-8028-25d7f86b3021__640x426_150x150.jpg
cid_36ed4593-21cd-49ec-92e7-814200d65902__640x426_150x150.jpg
cid_232d5916-f920-48ae-8fd8-e85667803b97__640x426_150x150.jpg
cid_4a481d24-131b-47c5-9986-785421fc5c5f__640x426_150x150.jpg
cid_d51510ef-97e7-49d9-90aa-4a03c33bdec8__640x426_150x150.jpg
cid_1080e7a7-94b2-43e0-b59d-44f04eaf4908__640x426_150x150.jpg

Herzlich Willkommen im Schuljahr 2016/17!

Unsere neuen Klassen stellen sich vor

Das neue Schuljahr hat begonnen und wir durften acht neue Schülerinnen und Schüler an unserer Schule begrüßen! Wir wünschen ihnen einen guten Start und viel Freude!

2016-09-klassenfoto-loewenklasse__1280x852_296x194.jpg
2016-09-klassenfoto-mittelschule__1280x852_296x194.jpg
2016-09-klassenfoto-adler__1280x852_296x194.jpg

2016 Schulevents

Wintersportwoche, THEATERPROJEKT "Schweinsteiger und Elisabeth", Segeln, Skateboardfilm, "Wer hat die gelbe Rübe geklaut?" und vieles mehr: BITTE HIER KLICKEN


2015 Schulevents

Zirkus Boldini, Deutsches Sportabzeichen,Schullandheim und Schulhausübernachtung, Eröffnung der MITTELSCHULE: das alles finden Sie auf dieser Seite: Bitte HIER klicken!


INKLUSION MACHT STARK

Sie finden alles zu den Veranstaltungen rund um den Film: HIER

Kooperationsvertrag mit dem Sozialministerium

sozialministerium__2000x1339_250x200.JPG

Unsere Schule ist vom Bayerischen Ministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration als Modellprojekt für die enge Kooperation und Verzahnung von Schule und Hort anerkannt. Wir erhalten eine wissenschaftliche Begleitung vom Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) gemeinsam mit dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung.

 

 

 

Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags waren anwesend (von links):
Dr. Simon Burger (Bayerischen Ministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Referat Kindertagesbetreuung)
Rita Mechtl (Schulleitung Private Grundschule Oberaudorf-Inntal)
Edit Michel (Leitung des Horts an der Privaten Grundschule Oberaudorf-Inntal)
Bettina Brühl (Geschäftsführung des Schulträgers, Petö und Inklusion gGmbH)
Veronika Käferle (Schulrätin, Staatllche Schulämter Stadt und Landkreis Rosenheim
Max Resch (3. Bürgermeister der Gemeinde Oberaudorf)
Matthias Pirkl (Regierung von Oberbayern)

Kooperationsvertrag mit Phoenix unterzeichnet

10345726_919601858056888_4232915283148395024_n67__715x394_296x140__296x140.jpg
Endlich wurde der Kooperationsvertrag zwischen Beate Hoess-Zenker (Phoenix GmbH), Bettina Brühl (Petö und Inklusion gGmbH) und Günther Raß (Pfennigparade) unterzeichnet!!
Bereits seit September 2014 hat die Phoenix als Träger eine HPT Gruppe an der inklusiven, konduktiven Grundschule Oberaudorf - heute wurde endlich der Kooperationsvertrag unterzeichnet - viele Jahre gemeinsamer Arbeit verbinden uns bereits mit dem Verein Fortschritt Rosenheim e.V. - nun ist die Kooperation auch offiziell - wir freuen uns sehr darüber!

Aktualisierte Version des Pädagogischen Konzepts

Unser vollständiges Konzept einschließlich Hort und Tagesstätte finden Sie auf unserer Seite "KONZEPT".

OVB-Weihnachtsspendenaktion 2013

Alle Infos finden Sie auf unserer Sonderseite zur Aktion.

 

Unser ARCHIV

In älteren Beiträgen können Sie ab jetzt in unserem ARCHIV stöbern! Viel Spaß!

Ministerialrätin Tanja Götz zu Besuch

2017-03-27-ministerialraetin-tanja-goetz__2000x1500_396x220.JPG

Ministerialrätin Tanja Götz, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Stabstelle Inklusion, besuchte am 27. März unsere Schule. Sie nahm sich fast 2 Stunden Zeit. Frau Götz zeigte sich sehr beeindruckt von der Tatsache, dass wir so viele Schülerinnen und Schüler mit schweren Behinderungen haben und mit unserem Konzept so gut und inklusiv unterrichten.

v.l.nr.: Schulleiterin Josephine Rechenauer, Ministerialrätin Tanja Götz, Geschäftsführerin Bettina Brühl, Pädagogische Leitung Rita Mechtl

LVKM stellt Positionspapier zum Thema Schule vor

Staatssekretär Eisenreich würdigt das Positionspapier

eisenreich-treffen_-13.03.2017__1772x927_396x200.JPG

Der Landesverband Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. hat Anfang 2017 ein Positionspapier zum Thema Schule veröffentlicht: "Vielfalt als Chance - neue Schulen, die allen offen stehen". Es wurde am 13.März von der Vorsitzenden des LVKM, Konstanze Riedmüller, und den Vorstandsmitgliedern Dr. Karolin Netschiporenko und Bettina Brühl im Bayerischen Kultusministerium vorgestellt. Staatssekretär Christian Eisenreich würdigte das Positionspapier.
HIER GEHT'S ZUM POSITIONSPAPIER DES LVKM



Anmeldung

Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie hier.

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook !

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).